Bandnudeln mit Steinpilzen (für 4 Personen)

Im Herbst auch im Wald zu finden: Frische Steinpilze
Im Herbst auch im Wald zu finden: Frische Steinpilze

Zubereitungsbilder

Meine Gemüsehändlerin hat jetzt, wo der Sommer zu Ende geht und die Pilzsaison beginnt, wunderschöne Steinpilze. Denen kann ich selten widerstehen. Und da die Tomaten noch sehr aromatisch sind, kommt beides zusammen in die Pfanne…

 

  • Ca. 250 g frische Steinpilze
  • 1-2 Schalotten
  • 2-3 reife Tomaten
  • Etwas süße Sahne
  • Olivenöl
  • Glatte Petersilie
  • Flor de Sal Ajo
  • Pfeffer

 

Zuerst schäle und hacke ich die Schalotten ganz fein, überbrühe die Tomaten mit heißem Wasser, ziehe sie ab und schneide sie in feine Würfel. In der Zwischenzeit wird das Wasser für die Bandnudeln aufgesetzt. Sobald es sprudelt, hinein mit den Nudeln

Die Steinpilze säubere ich mit einem Pinsel und schneide sie, je nach Größe, in Scheiben oder Würfel. In einer großen Pfanne erhitze ich Olivenöl und gebe die Schalotten dazu. Sie sollen glasig, aber nicht braun werden. Dann kommen die Steinpilze und die Tomatenwürfel  dazu und dürfen 2-3 Minuten mitschmoren.

Zum Schluss gebe ich einen Schuss Sahne nach Geschmack, Pfeffer, Flor de Sal Ajo und 1-2 EL fein gehackte Petersilie hinzu. Die bissfest gegarten, gut abgetropften Bandnudeln verfeinere ich mit etwas Butter  und gebe sie zu den Pilzen in die Pfanne. Vorsichtig vermengen und genießen!

So schmeckt der Spätsommer!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0